Themenübersicht Gemeinderatswahl 2020

Am 28. Juni 2020 wird in Gössendorf ein neuer Gemeinderat gewählt, Bürgermeister Gerald Wonner stellt sich mit einem starken Team zur Wiederwahl und natürlich haben wir uns für die nächsten Jahre auch wieder einige neue Projekte/Themen vorgenommen.
Eine Gegenüberstellung einiger erledigten Projekte der letzten Periode und einige geplanten Projekte für die nächste Zet finden sie in unserer 20-seitigen Wahlbroschüre.

Lebensqualität, Familie und Gemeinschaft

  • Erhaltung unserer Siedlungsstrukturen als lebenswerte „Wohlfühlgemeinde“
  • Weichenstellung für einen gemeinsamen Dorfmittelpunkt (Dorfplatz, Cafe, Mehrzweckraum, Spielplatz, Bauernmarkt)
  • Wachsen mit Qualität als familienfreundliche Gemeinde für alle Generationen
  • Neue Begegnungsflächen in Gössendorf, Dörfla & Thondorf schaffen und bisherige verschönern
  • Starke Unterstützung der Vereine, Kapellengemeinschaften und Einsatzorganisationen (Feuerwehren & Rettung) weiterführen
  • Weiterhin klare Abgrenzung zwischen Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiet
  • Arbeitsplätze durch moderne & nachhaltige Betriebsansiedlungen
  • Sicherung und Ausweitung der Nahversorgung und ärztlichen Versorgung
  • Attraktives und altersgerechtes Wohnen in Gössendorf
  • Inklusion als Gemeindeprojekt
  • Moderne & transparente Gemeindeverwaltung – Stichwort E-Government
  • bessere Vernetzung in der Gemeinde fördern
  • Bürgerinformation, Beteiligungsmöglichkeiten und Transparenz weiter ausbauen

Bildung, Jugend & Freizeit

  • Kinderbetreuungsangebot erweitern und flexibler gestalten („Betreuung nach Bedarf“)
  • Projekt „Freizeit- und Spielwiese für ALLE“ starten
  • Angebot an Gemeindeausflügen und -veranstaltungen fortführen und erweitern
  • Unterstützung von Siedlungs– und Straßenfesten mit Infrastruktur
  • Projekt Kindergemeinderat und Jugendgemeinderat starten
  • Freizeitangebote für Jugendliche ausbauen (z.B. über Vereine und Veranstaltungen)
  • Naturlehrpfad und Fitnessparcours
  • Schulprojekte fortführen und ausweiten (z.B. Schulsozialarbeit, Leseförderung, Englisch Native Speaker)
  • Kultur- und Brauchtum fördern und in unserer Gemeinde weiter aktiv beleben
  • Ausbau des Glasfasernetzes

Mobilität, Sicherheit & Verkehr

  • Verkehrsberuhigung auf Gemeindestraßen unter Einbindung der Anrainer fortführen
  • Attraktivierung der öffentlichen Verkehrsmittel (z.B. Taktung & zusätzliche Verbindungen – konkret soll der 521er verdichtet werden, dazu gibt es schon Vorgespräche mit den beteiligten Gemeinden Allerheiligen & Fernitz-Mellach )
  • Modernisierung & Erweiterung des Feuerwehrhauses Thondorf
  • Gehwege sicherer gestalten und Ausbau der LED-Straßenbeleuchtung fortführen
  • Hochwasserschutz (Variantenprüfung Grambach)
  • Verkehrsprojekte mit dem Land Steiermark (Dörfla Kreuzung/Ost-Umfahrung)
  • Jährliche Sanierungsprojekte von Gemeindestraßen
  • Weitere Verbesserung unserer bestehenden Gössendorfer Taxiförderung
  • Unser Projekt Radverkehrskonzept GU-Süd vorantreiben (Radwege/Radinfrastruktur)
  • Hilfe im Notfall weiter ausbauen („Notfall Mama“, „Notfall Pflegehilfe“ und ein neuer Hilfsfond der Gemeinde für Gössendorfer in Not)
  • Wieder zusätzliche Schutzwege (Hauptstraße auf Höhe Querstraße mit Druckknopfampelanlage)
  • Ausbau und Verbesserungen Geh- und Wanderwege

Umwelt, Nachhaltigkeit & Regionalität

  • Projekte über unsere Klimamodellregion GU-Süd vorantreiben
  • Müllvermeidungs– und „Reuse“-Projekte (z.B. Reduktion von Plastik, Foodsharing)
  • Umstieg auf alternative Energien als Gemeinde forcieren und unsere Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützen
  • Grünräume und Murauen erhalten & schützen
  • Zusätzliche Bäume pflanzen (auf öffentlichem Grund und mit Grundstückeigentümern auf Privatwegen)
  • Erneuerung der Müllsammelstellen
  • Verantwortungsvolle Finanz– und Wirtschaftspolitik fortsetzen
  • Moderne Raumordnung (u.a. weitere Entschleunigung des Zuzugs)
  • Regionale Wertschöpfung, Zusammenarbeit und Vernetzung fördern
  • Evaluierung Fernwärme Gössendorf
  • Unterstützung unserer Gössendorfer Unternehmer regional ist nicht egal!
  • Landwirtschaft bewahren und stärken – Kulturlandschaft erhalten

Von uns eingeführte, etablierte und sinnvolle Leistungen, Förderungen und Veranstaltungen der Gemeinde, die nicht in der Liste enthalten sind, sollen natürlich ebenfalls fortgeführt und laufend verbessert werden.

Ein Blick auf das letzte Jahr 2019 zeigt, wir sind stolz auf die letzten Jahre und haben auch in Zukunft, mit entsprechendem Vertrauen der Wähler am 22. März, viel vor.

Zur Kandidatenliste

Zum Portrait von Gerald Wonner